Modernste Zahnmedizin und Implantologie

Modernste Zahnmedizin und Implantologie mit neuem Implantatsystem
Modernste Zahnmedizin und Zahnimplantate

Ein perfekter Zahn braucht eine Wurzel. Oder ein Implantat!
Das Leben hinterlässt seine Spuren - auch an den Zähnen. Unfall- oder altersbedingt bedeutet der Verlust einzelner Zähne oder Zahnreihen auch einen entscheidenden Verlust an Lebensqualität. Doch hier hält die moderne Zahn­medizin für viele unterschiedliche Situationen eine passende Lösung bereit: Implantate. 

Ein Implantat ist ein kleiner "Pfeiler" aus körperverträglichem Rein-Titan oder Zirkonoxid, das die Zahnwurzel ersetzt. Es wird schmerzfrei in den Kiefer eingepflanzt und verwächst mit dem Kieferknochen. Auf dieser künstlichen Wurzel können wir dann Kronen, Brücken oder Prothesen befestigen. Die feste Verbindung hat in vielerlei Hinsicht Vorteile. So vermitteln Zähne auf Implantaten ein natürlicheres Gefühl als herkömmliche Prothesen.

Zahnimplantate sind eine weit verbreitete Therapie in der Zahnmedizin. Jährlich werden fast 1.000.000 Zahnimplantate in Deutschland eingesetzt. Ein neues Verfahren macht jetzt die Implantologie noch sicherer. Mit dreidimensionalen Aufnahmen des Kiefers und Navigation funktioniert die Implantat-Therapie nicht nur besser, auch Verletzungen von Nerven oder Blutgefäßen können sicher ausgeschlossen werden. 

Mit über 15.000 erfolgreich durchgeführten Implantatoperationen gehört die Zahnklinik Jung zu einer der führenden Kliniken Deutschlands.